Angela und Florian bauen
ein Dan-Wood Haus im Brühl


Freitag, Oktober 19, 2007

Wie gewonnen, so zerronnen......

Wir hatten uns ja sehr darüber gefreut, bei der Bemusterung einen Großteil des vorgesehenen Budgets eingespart zu haben. Leider haben wir die Rechnung ohne den Bezirksschornsteinfeger gemacht..... Da wir unsere Gastherme im Keller stehen haben und nicht im EG (Hauswirtschaftsraum), ist ein Schornstein vorgeschrieben. Das hatte uns vorher niemand gesagt (wie so oft), die Ersparnis ist damit futsch und noch zusätzliche Mehrkosten sind entstanden. Schade!

Dafür gibt es aber auch Erfreuliches zu berichten: unsere Fertigungspläne von Dan-Wood sind eingetroffen! Dies sollte eigentlich 3 Wochen dauern, aber nach nicht mal der Hälfte der Zeit waren sie da. Diese Pläne werden dann bei Erstellung des Hauses im Werk herangezogen. Somit müssen wir jetzt ganz genau prüfen, ob alles an Ort und Stelle ist wo wir es haben wollen (Fenster, Türen, Wände, Sanitär), bevor wir es absegnen. Wenn die Pläne dann von uns unterschrieben sind, kann’s (rein theoretisch) in Produktion gehen.

2 Comments:

Anonymous stephan - Einfach bauen ;-) said...

Hallo,

wegen der Gasttherme: Meint Ihr wirklich einen richtigen Schornstein, so mit Kaminzug und Schornstein auf dem Dach (also sowas hier: http://bauen.is-easy.de/archives/110-Schornstein-und-so.html)

Oder "nur" eine Abluft, die irgendwie auf Bodenniveau aus dem Haus kommt?

Weil wir haben unsere Therme auch im Keller, aber der gezeigte Schornstein ist für einen potentiellen späteren Holz-Kamin im EG.

8:51 PM  
Anonymous Angela said...

Ja, einen richtigen Schornstein. Ist in Hessen wohl Vorschrift, zumindest laut Aussage des Bezirkschornsteinfegers. Da ich nicht weiss, wo ihr baut, kann das bei euch anders sein.

1:16 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home