Angela und Florian bauen
ein Dan-Wood Haus im Brühl


Sonntag, November 25, 2007

Hausanschlüsse und Telekommunikation

Am Mittwoch haben wir unsere Hausanschlüsse bei den Stadtwerken Langen beantragt. Wir haben einen Gesprächstermin vereinbart und der Antrag wurde zusammen mit Herrn Wankerl ausgefüllt. Er war auch so freundlich und hat in unserem Kellergrundriss die günstigsten Stellen für den Stromkasten, die Anschlusskästen und die Stelle, an der durchgebohrt wird, eingezeichnet. Diesen Plan legen wir Dan-Wood bei der Bemusterung vor. Die Verlegung erfolgt, wenn der Keller steht.

Was die Telekommunikationsleitungen angeht, sind wir uns noch nicht so ganz sicher. Zum einen gibt es ja die Telekom und zum anderen liegen wohl im ganzen Neubaugebiet Kabel der Firma Unitymedia, die u.a. auch Kabelfernsehen anbieten.
Wir haben uns mal die Homepage angesehen und Unitymedia bietet auch Telefon + Internet an. Dazu dann noch digitales Fernsehen und das Paket ist komplett.
Da klingt ganz vielversprechend und wir sind ernsthaft am überlegen, ob wir den Anschluss der Telekom weglassen und alles über Unitymedia machen. Ist natürlich ein Risiko, weil man sich dadurch von einem Anbieter abhängig macht.
Wenn also jemand schon Erfahrung mit so einem Komplettpaket von Unitymedia hat (Telefon, Internet, digitales Fernsehen), der möge sich bitte melden :-)
UPDATE:
habe grade gesehen, dass Telefon und Internet über Unitymedia im Brühl (noch?) nicht verfügbar sind. Das Netz ist bisher nur in NRW ausgebaut. Schade eigentlich....


Gestern haben wir dann nach langer Abstinenz mal wieder einen Rundgang durch den Brühl gemacht und festgestellt, dass es an der Hyrchwiese 8 und 12 jetzt los geht.
Ich will auch!!!

1 Comments:

Blogger Orange19 said...

Hallo zukünftige Nachbarn,

ich hatte ja am Wochenende gehofft, euch mal kennenzulernen, aber da haben wir uns wohl verpaßt. Gespräche mit dem Herrn Wankerl - ich gebe euch einen Tip: macht schriftliche Gesprächsnotizen und lasst diese von ihm bestätigen. Sonst kann er sich beim nächsten Gespräch nicht mehr daran erinnern und behauptet, soetwas nie gesagt zu haben.
Ich drücke Euch die Daumen, dass es nun auch bald bei Euch losgeht. das ist natürlich mit etwas Eigennutz verbunden, denn jeden Morgen durch den dicken Schlamm zur S-Bahn waten und mit völlig verdreckten Schuhen und Hose ins Büro ist nervend :-(
Bis bald und noch etwas Geduld

Christiane

10:29 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home