Angela und Florian bauen
ein Dan-Wood Haus im Brühl


Montag, Dezember 24, 2007

Bemusterung und weiteres Vorgehen

Am 15.12.07 war (wie bereits erwähnt) der Bemusterungstermin bei Dan-Wood in Saarlouis.
Das Bemusterunszentrum ist klein und unauffällig, so dass wir beinahe daran vorbeigefahren wären ;-)
Wir wurden dort von Herrn und Frau Schäfer vom Generalvertrieb in Berlin freundlich begrüßt und der erste Eindruck sollte auch nicht täuschen, der weitere Tagesablauf stellte sich sehr angenehm dar.
Die Bemusterung besteht mehr oder weniger aus zwei Teilen:
1. Alles rund um's Haus
2. Elektrik und Hausanschlüße
An dieser Stelle sollte man vielleicht auch mal darauf hinweisen, dass ein gewisser Grad an Vorbereitung wünschenswert ist. Dies erleichtert allen Beteiligten die Arbeit und man sollte sich das Vorbereitunsschreiben von Dan-Wood ein bisschen zu Herzen nehmen. In unserem Fall hatten wir uns eine "Liste" mit unserer Wunscheinrichtung erstellt und die Elektrik (Steckdosen + Lichtschalter) schon mal in einen Grundriß gemalt. Das ist schnell erledigt und spart Zeit + Arbeit. Aber das nur am Rande...

Leider kann man sich nicht alle Ausstattunsgegenstände "in Echt" ansehen, was wir vorallem bei den Türen ein bisschen bedauert haben.
Dafür steht an Fliesen, Bodenbeläge, Türklinken, Fensterbänken bis hin zu den Dachziegeln alles zur Verfügung.
Dies hatte dann auch zur Folge, dass wir uns bei den Fliesen fast komplett umentschieden haben, weil im Katalog manches dann doch "besser" ausgesehen hat, als in Natura. Ansonsten haben wir uns an unseren Plan gehalten :-)
Da wir ja auch schon Einzelpreise vorab erfragt hatten, waren diese keine große Überraschung mehr und wir sind im Budget geblieben. Einzig bei der Elektronik wussten wir den Mehrpreis noch nicht genau, aber der hat sich in Grenzen gehalten.

Alles in Allem hat es uns sehr viel Spaß gemacht, unser Haus "einzurichten" und nochmal vielen Dank an Herrn und Frau Schäfer!


Nach der Bemusterung kam dann auch schon das nächste Schreiben von Dan-Wood bezüglich der Vorbereitungen für den Hausbau, dass wir unterschreiben und zurückschicken mussten. Unser Haus ist für März bestellt und bis dahin ist jetzt noch einiges zu erledigen.
Im Januar wird eine Baustellenbegehung mit der Firma Glatthaar wegen dem Keller erfolgen.
Wir werden einen entsprechenden Auftrag für die Elektrik im Keller vergeben.
Und natürlich muss sich dann auch noch um "Kleinkram" wie Baustrom, Wasser, Schuttcontainer und WC gekümmert werden.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home